Mittwoch, 22. Juni 2011

Rezension - Saphirblau - Liebe geht durch alle Zeiten

Saphirblau ist der zweite Band der "Edelstein - Trilogie".
Hier eine kurze Auflistung der 3 Bänder:
 - Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten
 - Saphirblau - Liebe geht durch alle Zeiten
 - Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten


Klappentext:
Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen allen Zeiten!

Meine Meinung:
Gwendolyn ist ein 16 Jahre altes Mädchen, was eine Menge durchlebt.
Sie ist erst seit ein paar Tagen eine Wächterin und wurde nicht dafür vorbereitet,
im Gegensatz zu ihrer Cousine Charlotte, die eigentlich an Stelle von Gwendolyn
das Zeitreise Gen besitzen sollte.
Gwendolyn soll nun anstelle von Charlotte den Grafen von Saint Germain näher 
kennenlernen (und das obwohl sie beim letzten Mal von ihm gewürgt wurde!), sie muss Tanzen lernen (was Charlotte natürlich dank der guten Vorbereitung konnte) und sie musste UNBEDINGT Gideon vergessen.
Was sich als ziemlich schwierig erweist, wenn man so viel Zeit mit ihm verbringen muss.

Das Buch hat mich total gefesselt. Die Erlebnisse von Gwendolyn sind zum einen
total witzig, Romantisch und trotzdem irgendwo auch noch Spannend.
Ich persönlich konnte mich sehr gut in Gwendolyn hineinversetzen und somit auch
sehr gut verstehen, warum sie Gideon vergessen muss. Sie hat ja schließlich eine 
Mission, da hat Liebe keinen Platz.

Die Zitate (Beispielsweise von Matthias Claudius oder Heinrich Heine) und auch die Ausschnitte aus "Die Chroniken der Wächter" bzw. aus den "Berichten der Wächter" haben mich auch dieses Mal gefesselt. Sie waren mir manchmal auch in meinem entstandenen Wirrwarr (aus lauter Namen) sehr hilfreich.
Hilfreich war auch die Namensliste am Ende des Buches, so hatte man immer einen
guten Überblick, welche Charaktere in der Gegenwart und der Vergangenheit vorkommen.

Fazit: Wer etwas Witziges und zugleich auch Romantisches sucht, ist mit "Saphirblau - Liebe geht durch alle Zeiten" genau an der richtigen Adresse.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen