Freitag, 21. Oktober 2011

Rezension - Liebe im Schlepptau

So und schon kommen wir zu der zweiten, schon längst überfälligen Rezi…

Klappentext:
Sexy, turbulent und hinreißend romantisch!

Rosie Fox begeistert allabendlich ihr Publikum als Medium. Sie richtet ihren Zuhörern Nachrichten von deren verblichenen Angehörigen und Haustieren aus. Als sie jedoch eines Abends eine sehr reale Vision hat, die sich auch noch bewahrheitet, ist der Medienrummel gigantisch. Ein junger Journalist wittert Betrug und geht auf Tuchfühlung mit der sexy Hellseherin ...


Meine Meinung:
„Liebe im Schlepptau“ ist eine romantische und auch total witzige Liebeskomödie.
Es geht in dem Roman um Rosie Fox, die als Medium auftritt und mit den Menschen aus dem Jenseits in Kontakt tritt.
Man kann sagen, sie ist auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, bis sie eines Tages eine Vision hat, die sich als wahr herausstellt und ihr Leben somit verändert.
In diesem Moment taucht Harry Blake auf, der Reporter bei Amazing TV ist und der ganzen Sache nicht so traut.
Er geht mit Rosie auf Tuchfühlung, um die Wahrheit über sie herauszufinden.

Fazit:
„Liebe im Schlepptau“ ist ein gutes Buch für Zwischendurch.
Ich habe es ziemlich schnell durchgehabt, obwohl ich ziemlich viel um die Ohren hatte =)





Eure Sarah

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen