Sonntag, 26. Januar 2014

Rezension - Eragon Das Vermächtnis der Drachenreiter


Titel: Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter
Autor: Christopher Paolini
Taschenbuch, Broschur, 736 Seiten


Klappentext:
Über Nacht wird Eragon in eine schicksalhafte Welt voller Magie und Macht geworfen. Elfen, Zwerge und Monster bevölkern Alagaesia, dessen grenzenlos grausamer Herrscher das Volk unterjocht. Mit nichts als einem Schwert und den Ratschlägen seines Lehrmeisters stellt sich Eragon dem Kampf gegen das Böse. An seiner Seite Saphira, der blaue Drache.
Wird Eragon das Erbe der legendären Drachenreiter antreten können? Das Schicksal aller liegt in seiner Hand ...


Kurze Zusammenfassung:
Eragon, ein Bauerjunge, ist gerade auf der Jagd, als er durch Zufall auf einen wunderschönen blauen Stein stößt.
Neugierig nimmt er diesen mit nach Hause.
Schnell stellt sich heraus, dass der vermeintliche Stein in Wahrheit ein Ei ist, welches einen Drachen beherbergt.
Eragon zieht heimlich den Drachen auf, doch als undheimliche und bedrohliche Männer in sein Dorf kommen und es in Trümmern zurücklassen, bleiben ihm und seinem Drachen Saphira nur die Flucht vor den Schergen des Königs.....



Eigene Meinung:
ich muss zugeben, dass Eragon bei mir ziemlich lange im Schrank stand.
Nachdem ich dummerweise zuerst den Film gesehen habe (und davon nicht so wirklich überzeugt war), haben mich die vielen Seiten total abgeschreckt.....
Zum Glück nehme ich an der "Dicken Wälzer Challenge" teil, denn die war einer der Gründe, warum ich mich endlich an den 1. Teil von Eragon gewagt habe.

Ich wollte Eragon, dann auch gar nicht mehr so wirklich weglegen (wenn da nicht so manche Verpflichtungen wären).
Ich war fasziniert von den Charakteren und davon, was Eragon und Saphira gemeinsam erleben und vorallem bewältigen.

Für mich ist Eragon ein super Buch und ich bin froh, dass ich endlich den 1. Teil gelesen habe.
Was ich besonders toll fand, war die Karte von Alagaesia und das Glossar, in welchem die Übersetzungen für die:
- Alte Sprache
- Sprache der Zwerge
- Sprache der Urgals
aufgeführt waren.
Beides war manchmal sehr hilfreich :)




Fazit:
"Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter" ist ein Super Start in die Eragon Reihe, von welchem man nicht genug bekommen kann. :)




Kommentare: