Sonntag, 30. März 2014

Rezension - Tante Inge haut ab



Titel: Tante Inge haut ab
Autor: Dora Heldt
Format: Taschenbuch, 337 Seiten
Erscheinungsdatum: Mai 2009


Klappentext:

Die Frau am Ende des Bahnsteigs trug einen roten Hut und sah aus wie meine Tante Inge. Nur dass die niemals Hüte und schon gar nicht ihr Gepäck tragen würde.

Urlaub auf Sylt! Freudig begrüßt Christine (46) am Bahnhof ihren Johann, da tippt das Unheil ihr auf die Schulter: Die Frau mit dem roten Hut ist tatsächlich Tante Inge (64), Papas jüngere Schwester. Aber was macht sie allein auf Sylt? Noch dazu mit so vielen Koffern? Für Papa Heinz kann dies nur eines bedeuten: Inge will Walter, den pensionierten Finanzbeamten, samt gemeinsamem Reihenhaus verlassen. Als dann auch noch Inges neue Freundin Renate mit ihrem Faible für (nicht nur alleinstehende) ältere Männer auftaucht, platzt Mama Charlotte der Kragen: Walter muss her, und zwar sofort! Christine indessen stimmt Inges Lebenslust nachdenklich. Mit Mitte 60 wagt ihre Patentante einen Neuanfang – und sie selbst?
 
 
 

Kurze Zusammenfassung:

Christine und Johann führen eine Wochenendbeziehung.
Beide freuen sich daher auf einen entspannten Urlaub auf Sylt, wo Christines Eltern wohnen.
Doch als Christine ihren Johann am Bahnhof abholen will, traut sie ihren Augen kaum.
Da steht ihre Tante Inge am Bahnsteig.

Tante Inge ist 64 Jahre alt und macht Urlaub auf Sylt, allein.
Ihren Mann Walter hat sie in Dortmund gelassen.

Was will Tante Inge hier? Warum ist sie allein hier?
Das sind nur zwei der vielen Fragen, die sich im Laufe der Geschichte Christine und ihre Eltern stellen.


Eigene Meinung:

"Tante Inge haut ab", war das erste Buch, welches ich von Dora Heldt gelesen habe.

Ich habe die Vorgänger leider nicht gelesen, trotzdem konnte ich der Geschichte gut folgen.
Es gibt zwar immer wieder Anspielungen auf die vorherigen Geschichten, was allerdings für den Inhalt dieser Geschichte nicht weiter relevant ist.
Im Gegenteil, es hat mich eher noch Neugierig auf die weiteren Bücher von Dora Heldt gemacht.


Fazit:

"Tante Inge haut ab" ist eine leichte Lektüre, Ideal für den Sommer, die Sonne und das Meer :)

Der Roman ist äußerst humorvoll, spannend und er hat auch noch einen Tiefgang, was mir sehr gut gefallen hat.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen