Mittwoch, 30. Juli 2014

Rezension - Schwester Herz


Titel: Schwesterherz
Autor: Andrea Kane
Format: Taschenbuch. 560 Seiten
Erscheinungsdatum:Dezember 2007



Klappentext
Central Park, N.Y. 5.45: Gefahr ist das letzte Wort der jungen Frau, über die Victoria Kensington beim Joggen fast stolpert. Erst auf den zweiten Blick erkennt sie ihre Schwester Audrey. Audrey, die eigentlich in Florenz sein müsste und jetzt bewusstlos vor ihr liegt. Während Victoria Hilfe holt, verschwindet Audrey. Victoria macht sich auf die Suche nach ihrer Schwester und stößt dabei auf ein dunkles Familiengeheimnis.
Quelle!


Kurze Zusammenfassung
Victoria ist Anwältin in einer Kanzlei mit ihren Freunden.
Auf ihrer morgendlichen Joggingtour durch den Central Park entdeckt sie eine Frau, die vor ihren Füßen zusammenbricht....
Diese Tatsache erschrickt Victoria schon sehr, doch als sie sihet, dass es ihre eigene Schwester ist, versucht sie sofort Hilfe zu holen.
Doch als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist ihre Schwester verschwunden.
Verzweifelt versucht Victoria ihre Schwester Audrey wiederzufinden.

Sie holt sich Hilfe bei ihrem Dad, der ebenfalls Anwalt ist, und findet irgendwann heraus, wo Audrey steckt.
Bei der Suche nach ihrer Schwester taucht dann Zach.
Zach ist Victorias Exfreund, arbeitet mit dem FBI zusammen und ist in der Stadt um das Hope Institut, der Klinik in welcher Audrey ist, hochzunehmen...



Eigene Meinung
Die Story hat sich so vielversprechend angehört.... Und auch der Anfang war wirklich super.
Bis Zach, der Exfreund von Victoria ins Spiel kam...

Ab da ging es eigentlich nur noch in etwa so zu:
- Schwester suchen
- Reden
- Sex
- Schwester suchen
- Sex .....

Hat mich nach einer weile wirklich sehr genervt und ich war kurz davor es abzubrechen.



Fazit
Ich fand es sehr schade, dass das Buch nach kurzer Zeit nur noch um Sex ging.
Ich wollte keinen Erotischen Roman lesen, sondern einen Thriller!

Aber ein gutes hatte der vermeintliche Thriller ja auch, ich habe total Lust bekommen einen Erotischen Roman zu lesen. :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen