Freitag, 8. August 2014

Rezension - Harriet - versehentlich berühmt: Mode ist ein glitzernder Goldfisch




Titel: Harriet - versehentlich berühmt: Mode ist ein glitzernder Goldfisch
Autor: Holly Smale
Format: Hardcover, 333 Seiten
Erscheinungsdatum: August 2013



Klappentext

Harriet ist das, was übelmeinende Mitschülerinnen als „Streberin“ bezeichnen: hoch begabt, Einser-Schülerin, leider ziemlich besserwisserisch. Alles, was die anderen Mädels in Atem hält, ist dagegen nicht so ihr Ding. Mode, zum Beispiel! Als ihre Freundin Natalie sie mit auf eine Fashion-Messe schleppt, passiert das völlig Unerwartete: nicht Natalie, die unbedingt Model werden will, wird entdeckt – sondern Harriet!! Von nun an stolpert Harriet nicht nur über den Catwalk, sondern von einer Katastrophe zur nächsten  - und das alles unter den Augen des umwerfend gutaussehenden Nick!
Quelle!



Kurze Zusammenfassung
Harriet ist eine absolute Streberin.
Sie weiß so gut wie alles. Kennt sich mit allem bestens aus....
.... außer mit Mode! Mode und Harriet stehen auf Kriegsfuß! :-)

Harriet hat natürlich auch eine beste Freundin. Sie heißt Natalie. Ihr allergrößter Traum ist es, ein Model zu werden. Deshalb schleppt sie Harriet auch als unterstützung mit zu einer Mode-Messe.

Nachdem Natalie sich dort auf den Weg macht um Modelagenten von sich zu überzeugen, stapft Harriet mehr oder weniger gelangweilt an den vielen Ständen vorbei....
Beim anprobieren der Hüte (was so ganz nebenbei verboten ist) wirft sie mehrere Stände um und wird von einem Modelagenten entdeckt.

Sie, Harriet die mit Mode absolut nichts am Hut hat, wird entdeckt.
Sie, die nur zur Unterstützung für ihre beste Freundin dabei ist, wird entdeckt....
Ab da wird ihr Leben richtig Chaotisch. Sie darf den Traum vieler Mädchen leben, darf das machen wofür viele Mädchen sie beneiden.
Nur Harriet weiß noch nicht so recht was sie davon halten soll.
Überall wo wegen ihr ein Chaos ausbricht, ist der super-mega-mäßig-gut-aussehende Nick!


Eigene Meinung
Ich war wirklich gespannt auf das Buch.
als ich es vor ca. 3 Wochen durch Zufall in einer Buchhandlung gesehen habe, dachte ich mir "Naja kitschiges Mädchen Buch".
Aber da ich so "Cover - verliebt" bin, wollte ich es dann doch lesen.
Also auf in die Bücherei  und nach dem Buch gefragt.
Etwas gesucht und tadaaaaa ich hatte Glück, denn es wurde gerade zurück gebracht. :)
Also nix wie ausgeliehen und gleich angefangen mit dem Lesen.
Und es war wirklich gelungen.
Es wurde fast mit einem Mal von mir durchgelesen (doofe Arbeit kommt immer dazwischen :) )

Da die Geschichte aus der Sicht von Harriet geschrieben wurde, ist man praktisch sie selbst. Das und die lockere Art wie die Autorin das Buch geschrieben hat machen das Buch wirklich schnell und elicht lesbar.

Alle Charaktere des Buches haben ihren eigenen Charme. Besonders Harriets Modelagent, Wilbur, hat mir mit seiner schrillen und lockeren Art total gefallen.
Die Spitznamen die er Harriet immer gegeben hat, haben mich manchmal echt vom Hocker gehauen. (z.B. Bananenmuffin,...)


Fazit
"Harriet - versehentlich berühmt: Mode ist ein glitzernder Goldfisch" ist ein witziges und erfirschendes Buch für zwischendurch. :)
Ich werde mit Sicherheit auch Teil 2 davon lesen. :)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen