Mittwoch, 3. September 2014

Rezension - Elfenkuss

Titel: Elfenkuss
Autor: Aprilynne Pike
Format: Hardcover, 347 Seiten
Erscheinungsdatum: März 2010
Verlag: cbj




Klappentext
Durchscheinend blau und weiß sind sie und erschreckend schön, die flügelartigen Blütenblätter, die der 15-jährigen Laurel eines Morgens aus dem Rücken wachsen. Gemeinsam mit ihrem neuen Freund David versucht sie, herauszufinden, was mit ihr geschieht. Doch erst als sie in dem verwunschenen Wald hinter ihrem Elternhaus auf den faszinierenden Tamani trifft, erfährt sie die unglaubliche Wahrheit: Laurel ist eine Elfe, die als kleines Kind zu den Menschen gesandt wurde, um das Tor nach Avalon zu beschützen. Sie weiß, am Ende wird sie sich entscheiden müssen: zwischen ihrem Leben als College-Mädchen und ihrer Bestimmung, vor allem aber zwischen dem attraktiven David und dem Frühlingselfen Tamani, dessen grüne Augen sie nicht mehr loslassen …
Quelle!




Kurze Zusammenfassung
Laurel ist 15 Jahre jung und gerade aus Orick weggezogen. Nun soll sie auf die High School in Crescent City gehen, was ihr überhaupt nicht gefällt, denn in Orick hat sie Privatunterricht bekommen....
Doch als sie in der Schule David kennenlernt, der ihr die Schule zeigt und ihr hilft sich zurechtzufinden ist sie darüber. In ihm findet sie einen guten Freund.

Doch eines Tages entdeckt sie einen merkwürdigen Pickel auf ihrem Rücken, der innerhalb weniger Tage so groß wie ein Softball ist...
Als sie dann eines morgens mit einer Blüte auf dem Rücken aufwacht, weiß sie nicht mehr weiter. In ihrer Verzweiflung versteckt sie die Blüte einige Tage vor allen und zieht sich zurück! Beim Besuch ihres alten Zuhauses lernt sie den attraktiven und seltsamen Tamanis kennen, der ihr versucht Antworten zu geben.
Laurel erfährt was es mit der seltsamen Blüte auf ihrem Rücken auf sich hat....
Sie ist, genauso wie Tamani auch, eine Elfe!

Von da an beginnt ein Kampf, nicht nur zwischen David und Tamani um Laurels Herz, sondern auch ein Kampf um Leben und Tot. Denn Laurel gerät,ohne es zu ahnen in einen Uralten Kmapf hinein.....




Eigene Meinung
"Elfenkuss" ist der Auftakt einer mehrbändigen Elfenserie.
Es stand schon ewig auf meiner Wunschliste und als ich es mir dann gekauft habe, konnte ich mein Glück kaum fassen.
Zum einen ist das Cover wirklich Atemberaubend. Zu sehen ist ein Mädchen, ein wunderschönes noch dazu, und in einer Ecke ein riesiger Flügel bzw eine Blüte.
Wenn man über das Cover streicht, bemerkt man die Schrift von "Elfenkuss" welche etwas hervorsteht.

Was ich neben dem Cover noch toll fand, war die Tatsache, dass die Autorin "Aprilynne Pike" sich offensichtlich viele Gedanken gemacht hat, damit ihre Elfen sich sehr von anderen Unterscheiden.
So sind beispielsweise nicht alle Elfen gleich, denn es gibt 4 verschiedene "Arten" von Elfen. Man kann sie gut mit den 4 Jahrezeiten vergleichen. So hat dann auch jede "Art" eine ganz bestimmte Stärke.
Oder aber ihre Blüte auf dem Rücken von Laurel. Sie blüht nur zu ganz bestimmten Zeiten und bleibt somit auch nicht für immer. Sie kommt aber jedes Jahr zur selben Zeit etwa wieder.

Es gibt wirklich einiges in der neu geschaffen Welt der Elfen zu entdecken. 

auch vieles neue, was man eventuell niemals von Elfen gedacht hätte. :)

Sobald Laurel herausfindet, dass sie eine Elfe ist, wird das anfänglich gemächliche Buch auch schon um einiges spannender. Denn Laurel soll den Verkauf ihres alten Grundstücks verhindern, da das Leben aller Elfen davon abhängt. Doch dadurch bringt Laurel sich und David, der ihr dabei unbedingt helfen will, in große Gefahr....

Die Story hat von allem etwas.
Magie, Gefühle und Spannung.....
Die Sprache des Buches ist sehr einfach gehalten. was beim Buch aber nicht bewirkt, dass man es eher aus der Hand legen möchte.
Die Handlung ist so liebevoll geschriben, dass es zumindest mir Freude bereitet hat herauszufinden wer Laurel denn nun wirklich ist!




Fazit 
Ein Elfenbuch, was sicherlich so keiner erwarten würde!

Kurz gesagt: Ein sehr gefühlsvolles, magisches und doch auch spannendes Buch ist der Autorin Aprilynne Pike da gelungen.
Ein super Auftakt ihrer Serie. 







Kommentare:

  1. Schöne Rezension, Elfenkuss hört sich interessant an, werd's mir mal aufschreiben.

    Bin gerade über Facebook auf deinen Blog aufmerksam geworden und lass mich hier mal nieder. Wenn du willst, komm mich doch auch auf meinem Blog besuchen.

    http://shiro-madness.blogspot.de/

    liebe Grüße ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)


      Vielen Dank für die Lieben Worte.
      Im Moment bin ich am Rezensieren von Teil 2, der Reihe. :)
      Dein Blog klingt interessant, werde wohl jetzt öfter vorbeischauen

      Liebe Grüße

      Löschen