Samstag, 13. September 2014

Rezension - Elfenliebe

Titel: Elfenkuss
Autor: Aprilynne Pike
Format: Hardcover, 396 Seiten
Erscheinungsdatum: Oktober 2012
Verlag: cbj



Achtung! Elfenliebe ist der 2. Teil der Elfenreihe.
Es kann deshalb in der Nachfolgenden Rezension zu Spoilern kommen!

HIER! findet ihr meine Rezension zu Teil 1 "Elfenkuss"



Klappentext
Als Laurel den Sommer in Avalon verbringt, rückt die Menschenwelt für sie in weite Ferne. Hier in der Elfenwelt ist alles so neu, alles so wundersam – und da ist der attraktive, geheimnisvolle Frühlingself Tamani, der ihr zur Seite steht und der sie liebt. Aber nach ihrer Rückkehr merkt Laurel, wie sehr ihr der Alltag in der Menschenwelt und vor allem ihr Freund David gefehlt haben. Sie spürt: Ihr Platz ist hier. Und doch kann sie nicht anders. Heimlich schleicht sie sich in die Elfenwelt und verbringt einen intensiven Tag mit Tamani. Doch David ahnt etwas, und Laurel muss die bislang schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen.
Quelle!



Kurze Zusammenfassung
Laurel lebt nach ihren Erlebnissen, aus dem 1.Band, weiterhin bei ihren Eltern in der Menschenwelt. Doch in den Sommerferien muss sie für 2 Wochen in die Elfenwelt.
Genauer gesagtr in die Akademie der Herbstelfen, wie sie eine ist, nach Avalon.
Dort lernt sie mehr über ihre Fähigkeiten.
Je mehr sie sich damit beschäftigt, desto weniger denkt sie an ihren Freund David und dafür viel mehr an Tamani.
Sie genießt die gemeinsamen, wenn auch recht förmlichen Begegnungen mit ihm. 

Denn in Avalon ist es so, dass Frühlingselfen, wie Tamanis einer ist, einen niedrigeren Rang als Herbstelfen haben.
Somit muss er beispielsweise immer ein Stück hinter ihr laufen, darf sie nicht berühren,...

Laurel gefällt es in Avalon und bei Tamani, doch die Orks und ein möglicher Angriff ihrerseits lassen allen beteiligten keine Ruhe.
Keiner weiß genau, wann sie angreifen werden und das macht sie alle verrückt...


Eigene Meinung
Ich war wirklich gespannt, wie es mit Laurel, Tamani und David weitergeht.

Die Geschichte dreht sich größtenteils um das Liebesdreieck zwischen Laurel, David und Tamani. Laurel ist hin und hergerissen zwischen den beiden und auch den beiden Welten.
Sie möchte eigentlich nur wissen wohin sie letzendlich gehört und somit auch zu wem der beiden sie gehört.

Die Autorin hat für beide, sowohl David als auch Tamani, romantische Momente mit Laurel geschaffen. Diese wurden sehr schön in Szene gesetzt.
Durch "Elfenliebe" lernen wir auch die Elfenwelt Avalon kennen.
Die Zeit die Laurel dort verbringt, hat die Autorin wirklich sehr detailliert dargestellt.
Die neu geschaffene Welt, macht das Buch zu etwas wundervollen und besonderem.

Doch im 2. Teil der Elfenreihe ist es nicht nur total romantisch und wunderschön.....
Nachdem Laurel mit ihrem neuen Wissen wieder in die Menschenwelt geht, muss sie dieses gegen die Orks einsetzen.
Denn diese sind nach wie vor hinter Laurel und den Elfen her.




Fazit
Elfenliebe ist eine wunderschöne, romantische und auch Actionreiche Fortsetzung.


 

Elfenliebe bekommt von mir 4/5 Bücherwürmchen, da die Handlung und die Protagonisten zwar wundervoll sind, doch ich denke, dass die Bücher wirklich eher etwas für Jugendliche ist. *grins*

Trotzdem möchte ich Teil 3 und 4 noch lesen. :)
Neugierig bin ich ja dann doch. *____* 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen