Samstag, 20. September 2014

Rezension - ZERO - Sie wissen was du tust

Titel: ZERO - Sie wissen was du tust
Autor: Marc Elsberg
Format: Hardcover, 477 Seiten
Erscheinungsdatum: Mai 2014
Verlag: blanvalet





Klappentext

Wer sich im Netz bewegt, für den gibt es kein Entkommen
Sie wissen, WER wir sind, WO wir sind - und WAS wir als Nächstes tun werden!

London. Bei einer Verfolgungsjagd wird ein Junge erschossen. Sein Tod führt die Journalistin Cynthia Bonsant zu der gefeierten Internetplattform Freemee. Diese sammelt und analysiert Daten – und verspricht dadurch ihren Millionen Nutzern ein besseres Leben und mehr Erfolg. Nur einer warnt vor Freemee und vor der Macht, die der Online-Newcomer einigen wenigen verleihen könnte: ZERO, der meistgesuchte Online-Aktivist der Welt. Als Cynthia anfängt, genauer zu recherchieren, wird sie selbst zur Gejagten. Doch in einer Welt voller Kameras, Datenbrillen und Smartphones gibt es kein Entkommen …

 Quelle!



Kurze Zusammenfassung
Cynthia Bonsant ist Alleinerziehende Mutter und Journalistin bei der Londoner Zeitung "Daily" und bezieht ihren neuen internen Arbeitsplatz. Zu sehen ist, wie der Amerikanische Präsident beim Golfspielen von Drohnen angegriffen wird.
Zero ist hierfür verantwortlich!
Leider weiß man zu dem Zeitpunkt noch nicht, ob hinter ZERO eine einzelne Person oder gar eine Gruppierung steckt.
Cynthia Bonsant und ihre Kollegen sollen recherchen zu dem eben gesehenen und zu ZERO aufnehmen. Hierzu erhalten sie zusätzlich sogenannte Datenbrillen, die sie bei ihrer Arbeit unterstützen sollen.

Da Cynthia zu dieser Art Technik keinen wirklichen Draht hat, ihre Tochter aber total begeistert von der Brille ist, leiht Cynthia ihrer Tochter die Brille.
Je genauer Cynthia recherchiert, desto mehr geraten die Menschen in ihrem privaten Umfeld uns Schussfeld.
Sie selbst wird schnell zur gejagten und weiß bald nicht mehr, wem sie noch trauen kann.




Eigene Meinung
Durch den Drohnenangriff auf den Präsidenten, beginnt das Buch sofort spannend.
Kurz darauf geschieht ein Mord an einem Jugendlichen, der Cynthia und ihrer Tochter sehr nahe geht, da es ein Freund der Tochter war.
Über das komplette Buch hinweg geschehen noch einige Dinge mehr, die diese Spannung aufrechterhalten.

Kommen wir zu ZERO. ZERO ist vergleichbar mit Anonymous und versucht durch seine Videos die Menschen auf das Sammeln von Daten und deren Verbreitung aufmerksam zu machen.

Immer wieder kommen neue Inputs, über die man erstmal nachdenken muss.
Man macht sich Gedanken über seinen eigenen Umgang im Internet. Macht sich Gedanken darüber, wo man sogenannte digitale Spuren im Netz hinterlässt und wie wertvoll die Datern letzendlich doch sind.



Die technisch unbegabte und unerfahrene Cynthia, habe ich schnell ins Herz geschlossen. Trotzdem fand ich ihre Schwärmerei gegenüber eines neuen Kollegen etwas übertrieben.







Fazit
Marc Elsberg macht in seinem Roman durch die erfundene Internetplattform Freemee auf die Sammelwut der Internetgesellschaft, dem Verwerten dieser Daten und deren Folgen aufmerksam.


Wenn man erstmal die technischen Fachbegriffe versteht, die Personen und deren Kreise verinnerlicht hat, ist ZERO ein Klasse Buch und lässt sich leichter lesen.
Für beides gibt es im Anhang ein Glossar zur Hilfe. :)






Über den Autor


Marc Elsberg


Marc Elsberg wurde 1967 in Wien geboren und wuchs in Baden bei Wien auf. Er hat zuerst Wirtschaft und dann Industriedesign in Wien studiert. Parallel zu seinem Studium arbeitete er in einer Wiener Werbeagentur zunächst als Grafiker, später als Texter und Konzeptionist. In dieser Zeit war er auch Kolumnist der österreichischen Tageszeitung Der Standard. 1995 zog er nach Hamburg, wo er in verschiedenen Werbeagenturen als Creative Director tätig war. 2003 kehrte er nach Wien zurück. 2007 begann er mit der Arbeit an seinem Bestseller BLACKOUT  Marc Elsberg ist verheiratet und lebt in Wien. Quelle!
Hier gelangt ihr zu seiner Website: http://www.marcelsberg.com/index.php




Ein großer Dank geht an den blanvalet Verlag zum bereitstellen des Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen