Dienstag, 17. Februar 2015

Rezension - Die Wilden Fussballkerle - Leon der Slalomdribbler

Titel: Die Wilden Fussballkerle - Leon der Slalomdribbler
Autor: Joachim Masannek
Format: Taschenbuch, 167 Seiten
Erscheinungsdatum: 20. Auflage, Juni 2014
Verlag: dtv junior




Klappentext

Endlich Osterferien! Nun kann Leon und seine Kickerfreunde nichts mehr halten: 
Auf zum Bolzplatz, wo gedribbelt, gestürmt und gegrätscht wird, dass die Fetzen
fliegen!

Bald darauf die Enttäuschung: Der dicke Michi und seine prügelfreudige Clique haben den Platz besetzt. Um ihn zurückzuerobern, müssen sie ein Spiel gegen die älteren Jungs gewinnen. Doch für diese existentielle Aufgabe brauchen die Wilden Fußballkerle, wie sie sich nennen, dringend einen Trainer von Weltruf. Wie gut, dass Willi, Kioskbesitzer und Apfelschorlenverteiler, bereitsteht!




Kurze Zusammenfassung

Endlich Ferien! 2 Wochen mit den Freunden Fussball spielen! Pustekuchen!
Denn der dicke Michi war schneller und besetzt gemeinsam mit seinen Freunden als erstes den Bolzplatz.
Doch das lassen die Wilden Kerle nciht auf sich sitzen und fordern ein Fussballspiel. Wer gewinnt, dem gehört der Platz.
Wie gut das Willi einmal Fussball gespielt hat und der Trainer der Wilden Kerle sein kann.
Ob das Training des Kioskbesitzers etwas bringt um gegen die großen, schwergewichtigen Jungs vom dicken Michi etwas bringt?



Eigene Meinung

Die Wilden Fussballkerle, waren meine absoluten Lieblingsfilme als ich noch n
bissl jünger war. :)
Als ich jetzt von einer Bekannten die Bücher geschenkt bekommen hatte, musste ich natürlich zuschlagen. Denn zwischen Bücher und Filmen ist ja meist ein Meilenweiter Unterschied...!

Und hier stimmt das tatsächlich.
Denn die Bücher sind nicht wie die Filme in die "Gegener der Wilden Kerle"aufgeteilt, sondern in jedem Buch steht ein anderer Charakter im Vordergrund.
Hier war es Beispielsweise Leon.

Doch es ging natürlich nicht das komplette Buch nur um Leon (Wäre ja schon fast langweilig gewesen)... Nein!
Leon erzählt die erste große Geschichte der Wilden Kerle.
Leon und seine Freunde stehen kurz davor, 2 lange Wochen nur mit Fussballspielen verbringen zu können.
Doch nicht nur das Wetter (Schnee im April!), sondern auch die Eltern und der Dicke Michi mit seinen Unbesiegbaren Sieger machen es den Kerlen nicht ganz einfach.

Mir viel es am Anfang wirklich schwer mich auf das Buch zu konzentrieren.
Immer wieder hatte ich den ersten Teil von dem Film in meinem Kopf und habe automatisch immer versucht zu vergleichen wie das denn jetzt im Film war. :)
Aber nach paar Seiten konnte ich das Gottseidank irgendwie abschalten und mich auf das erste große Abenteuer von Leon und seiner Mannschaft konzentrieren.
Und auch wenn ich längst aus dem Alter bin um solche Bücher zu lesen, war es mal wieder eine willkommene Abwechslung für kurze Zeit.



 

Fazit
Für Kinder,besonders für die Jungs, ist das Buch Klasse.
Vielleicht hilft es ja der ein oder anderen Mutti/dem ein oder anderen Papi, seine kleinen zum Lesen zu bewegen, indem sie die Wilden Kerle lesen dürfen. *grins*






Über den Autor
Joachim Masannek, geboren 1960, studierte Germanistik und Philosophie sowie an der Hochschule für Film und Fernsehen. Er arbeitete als Kameramann, Ausstatter und Drehbuchautor für Film-, TV- und Studioproduktionen. Masannek ist Trainer der echten Wilde Kerle-Mannschaft und Vater der beiden Wilde Kerle-Mitglieder Marlon und Leon. Nach dem Erfolg der Buchreihe und des ersten 'Wilde Kerle'-Kinofilms 2003 kommt im Februar 2005 der zweite Film über die 'Wilden Kerle' in die Kinos.
Quelle!



Hier kommt ihr zu der Homepage des Autors: http://www.joachim-masannek.com/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen