Donnerstag, 29. Oktober 2015

Rezension: Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten


Titel: Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

Autor: Jennifer Wolf
Format: Taschenbuch, 270 Seiten 
Erscheinungsdatum: Juli 2015
Verlag:
Carlsen Verlag


Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?
Quelle!


Die Welt so wie wir sie kennen gibt es nicht mehr.
Sie wurde von uns Menschen zerstört!

Die Göttin Gaia, Mutter der vier Jahreszeiten, hat den Überlebenden einen sicheren Ort auf der Erde gegeben. Alle 100 Jahre holt sie ein junges Mädchen, dass die nächsten 100 Jahre bei einem ihrer Söhne verbringt.

Dieses mal fällt die Wahl auf Maya Jasmine Morgentau.
Maya lässt nur ungern ihre Mutter und ihre beste Freundin auf der Erde zurück, um ihr Schicksal anzutreten.

Nach und nach lernt sie die Söhne der Göttin kennen.
Wobei besonders einer es ihr sehr angetan hat.
Doch für welchen wird sie sich entscheiden? Hört sie auf ihr Herz?



Dieses kleine Buch, aht mich so dermaßen überzeugt, ich kann euch nur raten, es ebenfalls zu lesen.

Schon das Cover hat mich vollkommen überzeugt.
Besonders im triesten und grauen Herbst, war es wunderschön anzusehen.

Die Autorin hat es geschafft, mich mit ihrem Schreibstil, ihrer Art und Weise wie sie Dinge und Charaktere beschreibt, wirklich vollkommen in den Bann des Buches zu ziehen.

Die Charaktere habe ich alle, damit meine ich wirklich alle, ins Herz geschlossen. Sie waren so toll beschrieben, hatte alle ihren besonderen Charakter und trotzdem fand ich alle irgendwie toll.
Natürlich gab es ein paar besonders tolle Charaktere. :)
Sie alle waren so zauberhaft beschrieben, dass ich mir mehr als einmal gedacht habe, jetzt steht einer neben mir. Ich war wirklich im Buch drinnen. Habe mit den Charakteren mitgefühlt, mitgelitten, mich gefreut,...

Besonders die Handlung und deren Verlauf waren für mich manchmal ein auf und ab. Ich habe oftmals viel länger gelesen als ich mir ursprünglich vorgenommen habe.
Beim lesen musste ich hin und wieder sogar etwas weinen. Besonders beim Ende des Buches.



Ein Klasse Buch, von einer Autorin, von welcher ich mit Sicherheit noch mehr lesen werde.
Doch mit dem lesen des Nachfolgers "Abendsonne - Die Wiedererwählte der Jahreszeiten" werde ich wohl noch warten, bis es auch als Taschenbuch erscheint. Doch dies wird vermutlich noch bis Mitte nächsten Jahres dauern.
Aber ich hab es einfach lieber, wenn ich von einer Reihe alle in genau demselben Format habe.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen