Sonntag, 24. Januar 2016

REZENSION - PLÖTZLICH FEE: SOMMERNACHT

Titel: Plötzlich Fee: Sommernacht
Autor: Julie Kagawa
Format: Hardcover, 495 Seiten
Erscheinungsdatum: März 2011
Verlag: random house
Reihe: 1/4


Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass off enbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs, und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sichs versieht, verliebt sie sich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?
Quelle

Megan Chase möchte eigentlich nur dazugehören. Doch Zuhause ist ihr nervender Stiefvater, ihre Mutter scheint auch kein Interesse an ihr zu haben und dann gibt es da noch ihren kleinen Bruder.
Der einzige wirkliche Halt in ihrem Leben ist ihr bester Freund Robbie.
Auf ihn kann sie sich verlasssen, er ist ihr Fels in der Brandung, wie man so schön sagt.
Doch als sie eines Tages nach Hause kommt und ein riesen Chaos vorfindet erfährt sie von ihrem besten Freund einige Dinge, bei denen sie erst denkt es wäre ein schlechter Scherz. Bis sie sich in der Welt der Feen vorfindet.
Doch die Welt der Feen ist nicht so Traumhaft schön, wie Megan sich das immer vorgestellt hat und eigentlich ist sie nur hier um eine eigene "Mission" zu beenden....

Das Buch lag ewig auf meinem SUB.
Da ich mir dieses Jahr vorgenommen habe mein SUB endlich etwas zu verkleinern, dachte ich mir ich schnapp mir das Buch mal für dieses Vorhaben. :)

Das wunderschöne Cover zieht einen natürlich sofort in seinen Bann. Es sieht aber auch wirklich Klasse aus. ;)

Zu Beginn lernt man die Hauptprotagonistin Megan Chase kennen.
Gemeinsam mit ihr lernt man auch ihren besten Freund Robbie kennen. Er ist ein Witzbold ohne jeglichen Zweifel. Er war es auch, der mich durch das Buch gebracht hat, mit ihm war es zu keiner Zeit langweilig. ;)

Das Buch hat recht "normal" angefangen. Kennenlernen der ersten Protagonisten, etwas schreckliches geschieht und plötzlich ist Megan in der Welt der Feen.

Und ab da, hat das Buch sich gezogen...
Es gab einige Stellen die sich gezogen haben wie Kaugummi, dann gab es wieder richtig gute Stellen, bei welchen man das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Doch dieses Wechselspiel zwischen "wunderbar" und "wann ist es endlich vorbei" waren sehr ermüdent.

Die Darstellung der Feenwelt war wirklich komplett anders, als ich mir so eine Welt normalerweise vorstellen würde. Manche Szenen waren dann doch etwas hart, wo selbst ich kurz die Luft angehalten habe. ;)
Doch genau diese Stellen machen das Buch dann doch wieder Lesenswert.

Eine Feengeschichte die nicht ganz ohne ist. Doch leider zieht sie sich anmanchen Stellen.
Durchhaltevermögen war sehr gefragt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen