Montag, 11. Januar 2016

Rezension - Royal: Ein Leben aus Glas

Titel: Royal - Ein Leben aus Glas
Autor: Valentina Fast
Reihe: Band 1
Format: ebook, ca. 158 Seiten
Erscheinungsdatum: August 2015
Verlag: impress

 Viterra, das Königreich unter einer Glaskuppel, ist der einzige Ort auf Erden, an dem die Menschen die atomare Katastrophe überlebt haben. Um die Bevölkerung bei Laune zu halten, findet dort alle zwei Jahrzehnte die große Fernsehshow zur Königinnenwahl statt. Aber diesmal ist alles anders. Diesmal will der Prinz ein Mädchen finden, das ihn um seiner selbst liebt. Vor den Augen des gesamten Königreichs soll die siebzehnjährige Tatyana zusammen mit den schönsten Mädchen des Landes um die Gunst vier junger Männer buhlen, von denen keiner weiß, wer der echte Prinz ist. Sie würde alles darum geben, nicht teilnehmen zu müssen. Aber auch sie kann sich dem Glanz eines Königslebens nur schwer entziehen …
Quelle!
Tatyana, von den meisten Tanya genannt, wird vor eine Wahl gestellt...
Entweder sie nimmt an dem Wettbewerb zur Prinzessinnenwahl teil, oder sie darf keine Ausbildung im Schmuckgeschäft bei ihrer Schwester und deren Mann machen.

Tanya nimmt teil, in der Hoffnung, dass sie sofort bei der Vorentscheidung rausfliegt.
Doch ihre Gebete werden nicht erhört. Sie darf die 4 Kandiaten, wovon einer der Prinz ist, kennenlernen....

 Als ich von Royal gehört habe war ich sehr gespannt, was mich da erwartet.

Besonders schön fand ich natürlich die Cover. *____*

Da es die Bücher leider nur als ebook gibt, dachte ich mir "Dann kaufen wir mal den ersten".
Auch wenn der Klappentext doch etwas an die "Selection Reihe" erinnert...
Bei dem Preis von 3,99€ dachte ichmir aber, ein Versuch ist es wert.

Gesagt, getan. Tolino an, das ebook gekauft und gleich mit dem Lesen begonnen.
Und so schnell wie ich begonnen hatte, war es auch schon wieder vorbei. :(
Ich habe mir etwas mehr als knapp 160 Seiten erhofft, vor allem da ich bisher nur positive Rezensionen von der Reihe gelesen hatte.


Man lernt in den paar Seiten zum einen Tanya und ihre Familie kennen (sie lebt bei ihrer Tante und ihrem Onkel, ihre Schwester lebt mit ihrem Mann in einem eigenen Haus), aber auch die 4 Kandidaten der Show (wovon ja einer der Prinz sein soll).
Man lernt aber auch ein paar der anderen Kandidatinnen kennen.

Für mich persönlich waren die knapp 160 Seiten zu wenig um zu sagen, um zu sagen, ob die Reihe gut oder schlecht ist.
Vielleicht werde ich die anderen Teile auch irgendwann lesen, aber derzeit noch nicht. War doch etwas enttäuscht davon.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen