Donnerstag, 18. Februar 2016

REZENSION - BOOK ELEMENTS




Titel: Book Elements - Die Magie zwischen den Zeilen
Autor: Stefanie Hasse
Format: Taschenbuch, 225 Seiten
Erscheinungsdatum:
Verlag: Carlsen
Reihe: 1/3



Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Büchern heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys …
Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, den Protagonisten ihres Lieblingsbuchs »Otherside«, das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde…
Quelle!


Stellt Euch vor, ihr könnt mit viel Liebe und Schwärmerei eure heiß geliebten Charaktere aus dem Buch Lesen.
Lin ist unsere Hauptprotagonistin, und ihr Job ist es, die verschiedenen Charaktere aus der Realen Welt wieder in ihre Buchwelt zu schicken.
Doch so einfach es am Anfang klingt ist es defintiv nicht.
Denn es tauchen immer mehr unheimliche Wesen aus Büchern auf, die einfach so verschwinden, ein riesen Chaos in der Stadt anrichten,....


Und dann hat Lin auch noch ein Geheimnis, welches sie vor den anderen Wächtern verheimlichen muss. Denn sie liest heimlich in einem Buch, namens "Otherside". Doch als Wächterin ist es ihr strengstens Untersagt, ein Buch außerhalb der

Bibliotheca Elementara zu Lesen. Denn auch sie kann ihren Helden, Zacharias (auch Zach genannt), aus dem Buch wünschen.


Wer hat nicht schon immer mal davon geträumt, plötzlich einen Edward Cullen, Christian Grey oder Peter Pan neben sich vorzufinden? Also ich hab schon den einen oder anderen Buchcharakter, den ich gern mal herbeizaubern würde. ;)
Umso mehr war ich gespannt wie die Autorin Stefanie Hasse die Idee,den Traum umgesetzt hat.

Zu Beginn lernt man die Hauptprotagonistin Lin kennen, ihr Job ist es herbeigelesene Charaktere wieder einzufangen.
Sie ist eine Wächterin der Bibliotheca Elementara und arbeitet natürlich nicht allein.
Dann lernen wir Ric kennen. Anfangs hab ich ihn überhaupt nicht gemocht, doch so nach und nach (heimlich still und leise) hat auch er sich in mein Herz geschlichen.
Durch ihn und Lin ist die Geschichte wirklich atemberaubend Klasse.

Sobald man etwas in der Geschichte liest, lernt man Lin´s Schwäche kennen.
Auch wenn sie weiß, dass sie selbst nur in der Bibliotheca Elementara lesen darf, liest sie heimlich in "Otherside" um Zach anzuschmachten.
Denn der hat ihr durch eine schwere Zeit geholfen. (Welche verrate ich euch natürlich nicht). 


Da die Autorin nicht allzu viele Charaktere im ersten Band verwendet, konnte sie die einzelnen Charaktere mit viel Liebe erschaffen.
Und ich habe jeden einzelnen Charakter ins Herz geschlossen. *____*


Ganz ehrlich? Ich hab viel zu lange gewartet um die Reihe zu Beginnen. :)
Und jetzt hab ich Buch-Kaufverbot und darf mir die nächsten Teile nicht kaufen.
Mein Plan? Meinem Freund so lange vorjammern, bis er es mir "erlaubt" und ich meiner Sucht doch nachgehen darf und die nächsten Teile kaufe. :P


 
Ein wunderbarer Einstieg in die Reihe. Meiner Meinung nach konnte die Autorin nichts besser machen. Sobald ich meinen SUB etwas abgebaut habe, hole ich mir auch endlich Band 2.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen