Montag, 28. März 2016

REZENSION - AFTER FOREVER [HÖRBUCH]



Titel: After Forever
Autor: Anna Todd
Format: Hörbuch, Laufzeit: 17h 22min
Erscheinungsdatum:
Verlag: Random House Audio
Reihe: 4/7







Life will never be the same ...

Das Band zwischen Tessa und Hardin ist mit jedem Problem und jedem Streit stärker geworden. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und die wilden Gefühle, die unter seiner coolen Oberfläche toben. Sie weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, weiß Tessa nicht, ob sie ihn retten kann – nicht, ohne sich selbst zu opfern …
Quelle!



Nachdem die Vergangenheit offenbar beschlossen hat, die Liebe zwischen Hardin und Tessa einer weiteren Probe zu unterziehen, fasst Tessa ein folgeschweren Entschluss.
Denn so wie es jetzt zwischen ihr und Hardin ist, kann sie nicht mehr weitermachen. Nicht ohne sich selbst zu opfern.
Sie trennt sich von ihm und diesmal will sie ihm keine neue Chance geben.
Tessa zieht nach New York und lässt Hardin bei seinen alten Kumpels zurück.

Jeder verarbeitet die Trennung anders, doch gibt es für die beiden wirklich keine gemeinsame Zukunft mehr?
Haben sie so viel gemeinsam durchgestanden, ohne das es einen Sinn ergab?



Wo soll ich bei dem 4. Teil bloß anfangen?
Vielleicht am besten damit, dass Teil 4 wunderbar an Teil 3 anknüpft. Obwohl ich den 3. Teil vor einigen Monaten gehört habe, hatte ich absolut keine Probleme wieder in die Geschichte zu finden.

Ich war ja am Ende von Teil 3 "After Love" so genervt von Tessa und Hardin, dass ich es mir mehrmals überlegt habe, ob ich den 4. Teil überhaupt anhören soll.
Neugierig wie ich bin, hab ich es mir dann doch mal "angetan". Tjaaaa 2 Tage später hatte ich das Hörbuch durch und war vollkommen von der Rolle.

Ich habe die beiden gehasstliebt. (Wortschöpfung Ahoi!)
Ich liebte sie und gleichzeitig hasste ich sie.
Das ständige auf und ab ihrer Beziehung nervte, machte aber auch Neuigierig.
Wie oft habe ich mit Hardin und Tessa geschumpfen. Mindestens genauso oft, wie ich mir gedacht habe "Jetzt schmeißt du den Laptop gleich ausm Fenster".
Die zwei sind die größten Sturköpfe überhaupt. Aber genau diese Sturheit hat mich dann doch auch wieder neugierig gemacht, was aus den beiden wird.


Ich möchte euch natürlich nicht zu viel verraten, deshalb werde ich euch auch nicht mein absolutes Highlight verraten. Obwohl ich es so gern machen würde.


Aber eins kann ich Euch mit Sicherheit verraten.
In "After Forever" war ich mehr als einmal zu Tränen gerührt, hab ich mich mehrmals total aufgeregt, ich hatte Momente in denen ich lachen musste das ich am nächsten Tag Muskelkater hatte. Letztendlich hat alles gepasst.
Nunja FAST alles. Das Ende war ja mal richtig doof. :(


In den vorherigen Bänden hat man alles, ja wirklich ALLES! von den beiden mitbekommen.
Und Plötzlich überspringt man so viele Jahre.
Da heißt es dann plötzlich "2 Jahre später", "6 Jahre später", "10 Jahre später".
Versteht mich nicht falsch, denn alles was in diesen Abschnitten geschrieben steht ist fantastisch. Aber für mich hatte das den Eindruck: "So ich hab nur noch eine bestimmte Anzahl an Seiten, will aber das mein Buch so und so endet, also überspringen wir ein paar Jahre."
Das war nicht wirklich so mein Ding, aber es war trotzdem ein schönes Hörbuch, dass ich jederzeit wieder hören könnte und hoffentlich irgendwann auch mal wieder tun werde. :)



Die beiden Sprecher "Nicole Engeln" und "Martin Bross" haben die Geschichte von Tessa und Hardin mit so vielen Emotionen rübergebracht, wie ich es niemals für möglich gehalten habe.






Ein weiteres gelungenes Hörbuch. Was mich jedoch gestört hat, war das Ende.
In den  vorherigen Bänden hat man jede Kleinigkeit mitbekommen, doch hier war es leider so, dass man plötzlich 2 Jahre überspringt, oder gar 10 Jahre.

Aber an sich war es ein wundervolles Hörbuch. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen