Dienstag, 26. April 2016

REZENSION: NIGHTMARES - DIE SCHRECKEN DER NACHT




Titel: Nightmares - Die Schrecken der Nacht
Autor: Jason Segel, Kirsten Miller
Format: Hardcover, 377 Seiten
Erscheinungsdatum: November 2014
Verlag: Dressler
Reihe: 1/3






 

 
Schlafe, Charlie, schlaf ruhig ein, im Traum wird es noch schlimmer sein …

Kalter Kaffee, Unmengen Wasser, Klebeband zum Augenaufhalten: Der zwölfjährige Charlie versucht alles, um bloß nicht einzuschlafen. Seit er in der Villa seiner neuen Stiefmutter lebt, wird er Nacht für Nacht von absolut gruseligen Albträumen heimgesucht. Aber warum wirken die Monster und Ungeheuer soviel echter als andere Träume? Charlie muss sich etwas einfallen lassen, wenn er jemals wieder ruhig schlafen will.
Quelle!
Seit Charlies Vater Charlotte geheiratet hat und sie mit Sack und Pack in der DeChant-Villa von Cypress Creek gezogen sind, leidet Charlie unter schlimmen Albtäumen.
Mittlerweile sind sie so schlimm geworden, dass er überhaupt nicht mehr schlafen will und alles daran setzt bloß nicht wieder einzuschlafen.


Charlie ist sich sicher, dass seine Stiefmutter daran schuld ist! Doch wie soll er das nur den anderen beweisen...? 



Das Buch war, mal wieder, ein absoluter Coverkauf. :D
So ein buntes und sogleich "gruseliges"  Buch habe ich bisher noch nicht im Regal. Und ja ich LIEBE das Cover.
Was mich neben dem bunten Cover, und dem Orangfarbenen Buchschnitt auch gefallen hat, war die Tatsache, dass das Cover im dunkeln leuchtet. *___*
Erstmal einen riesen Schreck in der Nacht bekommen, aber ab dem Zeitpunkt fand ich es mega cool.



Charlie ist unser Hauptprotagonist. Doch nicht nur er trägt ein wichtiges Päckchen mit sich herum, auch seine Freunde und sein Bruder sind wichtige Teile der Geschichte.

Das Buch ist absolut kindgerecht aufgebaut, manchmal etwas "langweilig", doch es gibt auch z.T. richtig spannende und berührende Szenen. Und, was mir hier sehr wichtig war (im Gedanken an die Kinder) es ist nicht allzu gruselig. Auch wenn es in der
Anderwelt einige Gruselige Charaktere gibt. (Geister, Clowns,.... Wer kennt sie nicht?)
Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, mit leicht verständlichen Sätzen.
Perfekt für Kinder im Alter von 10-12 Jahren.
Es gibt Kinderbücher, die begeistern auch die Erwachsenen und dann gibt es eben Kinderbücher, wie der Name schon sagt, für Kinder.
Tja und dann gibt es irgendwie noch Nightmares. :)
Es war kein schlechtes Buch, aber auch keines was mich mega mitgerissen hat.

Auch wenn es nicht der brüller war, hatte ich einige tolle Lesestunden.
Und wer weiß, vielleicht werde ich auch den 2. und 3. Teil noch lesen. ;)

Ein Kinderbuch, welches mich hin und wieder sogar mitgerissen hat. Besonders am Ende kam nochmal ordentlich spannung auf.

Aber es ist wirklich sehr sehr zu empfehlen für die Altersgruppe der 10-12 jährigen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen