Dienstag, 28. Juni 2016

REZENSION - CROSSFIRE: OFFENBARUNG

Titel: Crossfire - Offenbarung
Autor: Sylvia Day
Format: Taschenbuch, 412 Seiten
Erscheinungsdatum: April 2013
Verlag: Heyne Verlag
Reihe: 2/4



 
Schon seit ein paar Wochen sind die junge attraktive Eva und der erfolgreiche Geschäftsmann Gideon Cross ein Paar. Eva liebt seine dominante Art und findet in der Unterwerfung Geborgenheit und sexuelle Erfüllung. Noch nie konnte sie einem Mann so vertrauen. Doch dann verändert Gideon sich, er will sie immer stärker kontrollieren, und auch die alten Dämonen aus seiner Vergangenheit belasten Eva. Denn Gideon schweigt nach wie vor darüber, was ihm zugestoßen ist. Eva weiß: Ihre Beziehung hat nur eine Zukunft, wenn es keine Geheimnisse und keine Tabus zwischen ihnen gibt ...
Quelle!



Gideon Cross und Eva Tramel sind ein Paar.
Gideon gibt offen zu, dass er Gefühle für Eva hegt und auch sie versucht dem jungen Glück, trotz der Vergangenheit der beiden eine Chance zu geben. Sie ist sich sicher, nie wieder wird sie jemanden so sehr lieben, nie wieder jemanden so sehr brauchen und nie wieder wird sie sich so geborgen fühlen, wie dies bei Gideon der Fall ist.
Doch dieses Glück soll nicht lange anhalten.
Denn plötzlich holen die Vergangenheiten der beiden sie ein.
Gideon verändert sich schlagartig, ein Schicksalsschlag ereilt den nächsten,....
Hat ihre Liebe bei all dem negativem Einwirkungen überhaupt eine Chance?



Teil 1 hat mich hin und wieder ja doch eher an "Shades of Grey" erinnert.
Im 2. Teil hatte ich überhaupt nicht mehr das Gefühl die "Crossfire" Bücher mit den "Shades of Grey" Büchern vergleichen zu müssen. Ehrlich gesagt hat mich die Crossfire Reihe um einiges mehr beeindruckt.
Die beiden Hauptcharaktere haben zwar auchbstandignSex miteinander, aber es gibt eben drum herum eine viel schönere Geschichte, die ich gerne gelesen habe.

Die Entwicklung die die beiden innerhalb ihrer Beziehung machen und die ich als Außenstehender verfolgen konnte ist zum einen erschreckend. Klar beide haben einiges an Mist in ihrer Vergangenheit erlebt bzw durchlebt, sie sind einfach schwierige Persönlichkeiten.
Mir ist auch klar, dass sie es beide besser machen wollen in ihrer Beziehung, trotzdem stehen sie sich oftmals selbst im Weg um endlich gemeinsam glücklich zu werden.

Anfangs hatte ich das Gefühl "Yeah, jetzt wird's mit den beiden", doch plötzlich wird ein scheiß direkt vom nächsten gejagt....
Dadurch habe ich oft mit Eva gelitten, mit ihr gefühlt.
Ich konnte allerdings auch mit Gideon mitfühlen. Hab ihn und seine Taten sehr oft nachvollziehen können....

Mit dem Ende hätte ich nicht gerechnet, doch genau dieses Ende hat mich sofort zum Lesen des 3. Teils animiert. ;)



Crossfire ist keine SM Geschichte. Eher eine erotische Liebesgeschichte.

Ich war von Anfang bis Ende total geflasht und bin froh, dass ich auf die Reihe eher zufällig gestoßen bin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen