Donnerstag, 30. Juni 2016

REZENSION - CROSSFIRE ERFÜLLUNG




Titel: Crossfire Erfüllung
Autor: Sylvia Day
Format: Taschenbuch, 448 Seiten
Erscheinungsdatum: Juli, 2013
Verlag: Heyne
Reihe: 3/4


"Wie ein Blitz, der die Finsternis erhellt, trat Gideon Cross in mein Leben …
Er war attraktiv und charismatisch, kompliziert und leidenschaftlich. Zu diesem Mann fühlte ich mich hingezogen wie zu nichts und niemandem je zuvor. Ich ersehnte seine Berührung wie eine Droge, obwohl ich ahnte, dass sie schmerzen würde. Mühelos legte er die Brüche in meinem Innern offen, denn auch ihn verfolgten Dämonen. Und so waren wir Spiegel, die einander reflektierten - unsere innersten Welten, unsere Begierden … Die Fesseln seiner Liebe verwandelten mich, und ich hoffte, unsere erlittenen Qualen würden uns nicht auseinanderreißen."
Quelle



Gideon Cross muss einmal mehr erkennen, dass er Eva nicht vor allem und jedem beschützen, aber auch überwachen kann.
Besonders diese beiden Teile sind Punkte, durch die es im 3. Teil häufig kracht.

Doch Gideon ist wie er ist, möchte Eva beschützen, auch wenn das heißt, sie ersteinmal auf Abstand zu halten.
Dadurch Gerät Evas Leben komplett aus dem Ruder, zudem kommt ihr Ex der attraktive Brett, Sänger einer Band, ins Spiel. Dieser steht dazu, dass er Eva gerne wieder haben würde. Gideon scheint sich derweilen mit seiner Ex zu Vergnügen.

Als ob das nicht schon genug wäre, wird Eva von einer Reporterin "verfolgt", die durch sie eine Story an die Öffentlichkeit zu bringen versucht, die Gideon erheblichen Schaden zufügen würde.....

Evas Leben ist ein einziges Chaos. Und ihr wichtigster halt scheint ihr zu entschwinden.....



 Ich weiß schon gar nicht mehr was ich über die Bücher sagen soll. ;)
Mir fällt es mittlerweile schon schwer, die Bücher einzeln zu betrachten, denn sie sind für mich eine Einheit.

Ich versuche trotzdem mal mein Glück ;)

In diesem Teil ist die Handlung noch emotionaler als die vorherigen. Langsam geht es in der Beziehung zwischen Gideon und Eva ums "Eingemachte".
Ich möchte Euch nicht zu viel verraten, aber ich habe hin und wieder wirklich schlucken müssen oder eine Stelle mehrmals lesen müssen, einfach um das Verhalten der Charaktere besser verstehen zu können. Das lag nicht am Schreibstil der Autorin, sondern vielmehr an mir. Ich habe versucht zwischen den Zeilen zu lesen um die Charaktere besser zu verstehen.

Die Charaktere werden immer komplexer.
Immer wieder lese ich von vergleichen mit Shades of Grey, doch für mich ist die Crossfire Reihe viel schöner und angenehmer zu lesen.
Aber das ist meine persönliche Meinung und ich möchte da niemanden meine Meinung aufzwingen oder gar etwas einreden.
Überzeugt Euch einfach selbst von der Reihe. Vielleicht geht es ja einigen wie mir. ;)

Alles in allem ist der 3. Teil sehr emotional mit einigen Wendungen die ich so nicht "eingeplant" hätte.



Eine gelungene Fortsetzung die Lust auf Teil 4 Macht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen