Dienstag, 28. März 2017

REZENSION - NACHTBLÜTE

Titel: Nachtblüte
Autor: Jennifer Wolf
Format: Taschenbuch, 284 Seiten
Erscheinungsdatum: März 2017
Verlag: Carlsen

Reihe: 3/4











Ilea Sola Sommerkind ist eine Jahreszeitentochter. Sie kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Wenn sie ihre Sommerkräfte einsetzt, verwandelt sich ihr sonst brünettes Haar in ein strahlendes Blond. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind, seit die Göttin Gaia ihren Söhnen erlaubt hat, sich unter die Menschen zu mischen, und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt von Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Doch als er dabei schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling. Den einzigen Jahreszeitengott, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat…
Quelle!


Ilea Sola Sommerkind ist eine junge Schneiderin.
Die 100 jährigen Wahlen, die wir aus den vorherigen Büchern kennen, sind nun endgültig abgeschafft.
Nevis hat seine Maja, Espen (der Sohn von Jesien und Dahlia) hat Mae.
Nur die Halbgötter Aviv und Sol haben keine Partnerin. Doch die beiden leben ihr Leben ziemlich unterschiedlich.
Sol lebt sein Leben als ziemlicher Frauenheld. Aus einer seiner Frauengeschichten ist die Mutter von Ilea entstanden.
Aviv hingegen will sein Tiergeist nicht opfern um mit einer Frau glücklich zu werden, sucht daher niemanden und lebt ziemlich zurückgezogen.


Doch als als Sol auf die Erde reist um seine Enkelin Ilea kennenzulernen, geschieht ein Unfall, weshalb Aviv gezwungen ist, ebenfalls auf die Erde zu reisen....

Ich habe den 3. Teil der Jahreszeiten Reihe sehnsüchtig erwartet.
Teil 1 bekam ich damals von meinem Freund geschenkt und dieser hat mich mehr als begeistert.
Teil 2 habe ich mir letztes Jahr auf der FBM gegönnt.

Natürlich könnte ich die Reihe längst als E-book beendet haben, da mir persönlich aber die Cover der Bücher so gut gefallen, dass ich die Bücher lieber in meinem Regal stehen habe, warte ich lieber bis die Teile als Taschenbuch erscheinen.

Zwischen dem lesen des 2. und 3. Teils lag zum Glück nciht allzu viel Zeit, trotzdem musste ich mir einige Dinge erst wieder ins Gedächtnis rufen müssen.

Die Protagonistin Ilea Sola Sommerkind war ein Herzchen.
Ich konnte nicht anders, als sie vom ersten Moment an ins Herz schließen.

Mir war natürlich auch vom ersten Moment an klar, dass unsere Hauptprotagonistin sich verlieben wird. (Da bin ich wohl geschädigt aus den vorherigen Büchern)
Mir hat die entrstehende Liebesgeschichte wirklich sehr gefallen.
Auch wenn sie einen miesen Beigeschmack hat.

Die Göttin kam mir in diesem Teil irgendwie wie eine "richtige" Mutter vor. Dies war in den vorherigen Teilen nicht immer der Fall.
Sie liebt ihre Kinder und versucht alles in ihrer Macht stehende zu unternehmen, dass diese nicht in ihren eigenen Kampf mit Gaia hineinzugeraten.
Das ist der Grund, weshalb sich ab einem gewissen Zeitpunkt alle Halbgötter, ihre Frauen und Tierwesen auf der Erde befinden.

Das Wiedersehen mit all den bekannten Charakteren auf der Erde hat mich sehr gefreut.
Total cool fand ich, dass auch die Tierwesen eine menschlcihe Gestalt abngenommen hatten.
Das sie nun gemeinsam versuchen der Mutter der Jahreszeiten beizustehen, hat gezeigt, dass sie alle eine risen große Familie sind. Und eine Familie steht sich immer bei!

Ich habe Aviv in diesem Teil etwas besser kennenlernen können.
Ich konnte seinen Zwiespalt zwischen der Liebe zu einer Frau und die Liebe zu seinem besten Freund vollkommen anchvollziehen.
Und trotzdem finde ich, hat er es, wie auch seine Brüder, verdient eine Frau zu haben.
Die Wahl der möglichen Frau, hätte definitiv schlechter ausfallen können. 😆

Jennifer Wolf hat eine wunderschöne Welt mit ihrem wunderbaren Schreibstil geschaffen.
Diesmal musste ich nicht so viele Tränen verdrücken wie das im vorherigen Teil der Fall war.
Doch deshalb war die Geschichte nicht weniger schön.




Eine unglaubliche schöne Fortsetzung.
Ich bin wirklich auf den vierten Teil gespannt.
Besonders was mich dann hier erwarten wird.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen